Facetten

Hallo? Haaalllooo? Noch wer hier? Es war lange ruhig hier. Jetzt habe ich wieder Lust, etwas zu veröffentlichen 🙂 Eigentlich würde ich dem Blog ja auch gerne mal ’ne Generalüberholung zukommen lassen – so mit optisch aufhübschen und inhaltlich strukturieren und so. Ich merke einfach, dass die einzelnen Facetten (Studium, Familie, Geschriebenes) viel zu vermischt … Mehr Facetten

B wie Brücke

Ich gehe nur sehr vorsichtig über unsere Brücke. Mache kleine Schritte. Setze meine müden Füße nur langsam auf. Ob ich dadurch mein Gewicht reduzieren kann? Die Energie reduzieren kann, die ich dieser maroden Brücke noch zutraue? Ich traue ihr nicht mehr viel zu. Sie wackelt. Jeder noch so kleine Windhauch versetzt sie in viel zu … Mehr B wie Brücke

Von Briefen und leuchtenden Kinderaugen

Worte. Worte sind mächtig. Liebevolle Worte können uns in den schönsten, schillernsten Raum voller Mitgefühl und Liebe katapultieren. Verletztende Worte verbannen uns schnell in die eisigste, einsame Ecke. Das geschriebene Wort hallt nach. Immer wieder. Es bleibt und geht nicht in den Schallwellen der Umgebung verloren. Es kann in bestimmten Momenten wieder hervorgeholt werden. Um … Mehr Von Briefen und leuchtenden Kinderaugen

wortinkubator.

die Worte sie wollen nicht raus sie wollen noch ruhen sie wollen noch wachsen sie wollen noch stärker werden, reifen sie passen noch nicht zu der, der sie gehören noch zu klein, noch zu zart, noch zu zerbrechlich worte kommen wenn es an der Zeit ist bald ist es an der Zeit ich spüre es

Da sein

Hm. Es ist spannend zu fühlen, wie sich durch das Schreiben Gefühle entladen. Sie kommen in Schüben und geben Ruhe, sobald sie in Worte gefasst wurden. Mein Kopf sagt mir gerade, ich lasse hier zuviel „melancholisches“ Zeug raus. Aber wenn es raus will, lasse ich es jetzt einfach fließen. Auch das ist doch Achtsamkeit. Nicht? … Mehr Da sein

Mein Blog – zuckersüß und bitter zugleich

Ich bin zerrissen. Total. Gut, das ist jetzt so ganz grundsätzlich eigentlich nichts Neues bei mir. Entscheidungen schob ich schon immer gern auf die lange Bank. Aber die Zerrissenheit nagt diesmal ganz schön ordentlich an mir. Ich bin nicht sicher, wie es mit mir und meinem Blog weitergehen soll. Seit 3 Monaten ist er nun … Mehr Mein Blog – zuckersüß und bitter zugleich

Ver|än|de|rung | Synonym: Achterbahn der Extraklasse

Warum ist es eigentlich so, dass viele Eltern immer wieder in Phasen der Übermüdung und Überforderung stecken? Sicherlich ist ein großer Aspekt, die hinzugekommene Arbeit und Verantwortung, sich um den Nachwuchs zu kümmern und für alles zu sorgen. Alles organisatorisch unter einen Hut zu bekommen, ohne jemanden dabei zu vergessen. Ich denke aber, dass ein … Mehr Ver|än|de|rung | Synonym: Achterbahn der Extraklasse

Gefühlsdating – warum meine Trauer mich so glücklich macht

Ich liege weinend im Bett. Lasse mich von den Worten die ich gerade lese tragen und immer wieder durchschütteln. Ich spüre den Schmerz im Hals. Spüre wie es sich anfühlt, wenn der Hals sich vor lauter Fassungslosigkeit zuzieht und droht, mir die Luft zum Atmen zu nehmen. Ich hole ein neues Taschentuch. Immer wieder höre … Mehr Gefühlsdating – warum meine Trauer mich so glücklich macht

Brief an meine Tochter

Den folgenden Brief habe ich vor einigen Jahren an meine erste Tochter geschrieben. Warum ich dies tat, lest ihr weiter unten. Da ich so viele positive Rückmeldungen dazu erhalten habe und mir einige Leserinnen sagten, dass er ihnen half ihre Situation besser zu verstehen, möchte ich ihn hier auch veröffentlichen. Mein liebes Kind, deine Geburt … Mehr Brief an meine Tochter

Wortlos.

Mein Leben hat sich in letzter Zeit so grundlegend verändert, dass ich oft an die Grenzen meines Wortschatzes stoße. Meine Worte sind nicht mehr das, was sie einmal waren. Deshalb fluppen die Blogartikel momentan nicht so, wie ich es mir wünsche. Da das Schreiben für mich ein wunderbarer Ausgleich ist, muss dann hin und wieder … Mehr Wortlos.