Wie soll euer Sonntag werden? Ihr entscheidet.

Wirklichkeit 1 Ich hole mir kurz einen Kaffee und gehe bis heute Mittag lernen. ODER Wirklichkeit 2 Zielgerichtet gehe ich zu unserer Kaffeemaschine. Ich spüre die warmen Fliesen unter meinen Füßen. Jetzt, wo der regnerische Herbst Einzug gehalten hat, weiß ich sie wieder ganz besonders zu schätzen. Warme Pantoffeln, warme Socken. Brauchen wir nicht. Barfuß, … Mehr Wie soll euer Sonntag werden? Ihr entscheidet.

Impfen!? Seid ihr denn des Wahnsinns.

Ich habe lange überlegt. Und überlegt. Und überlegt. Beziehe ich Stellung zum Impfthema oder nicht. Ich bin jemand, der keine Probleme damit hat, seine Meinung zu äußern und damit Stellung zu beziehen. Ganz im Gegenteil. Ich liebe fruchtbare Diskussionen. ABER um eine gute, virtuelle Diskussion führen zu können, braucht es drei wichtige Voraussetzungen für mich: … Mehr Impfen!? Seid ihr denn des Wahnsinns.

Von der Sehnsucht nach Begegnungen

Ich bin süchtig nach menschlichen Begegnungen. Ehrlichen, bewegenden Begegnungen. Begegnungen von nackten Menschen. Seelisch nackten Menschen. Menschen die sich nicht verstellen. Ohne Maske. Ohne das Gefühl, sich anpassen zu müssen. Das ist es, was mich nährt, was mich so ehrfürchtig vor diesem Leben werden lässt. Was mein Leben so wertvoll macht. Wenn ich zurück blicke … Mehr Von der Sehnsucht nach Begegnungen

Da sind’se wieder – Mütterliche Selbstvorwürfe

Ich hatte einen unfassbar tollen Plan für heute. Eigentlich wollte ich einen durchdachten und sogar ansatzweise intelligenten Artikel über das Berufsbild des Arztes schreiben, verknüpft mit der Frage, warum es manchmal ganz schön schwer ist einen Arzt zu finden, dem man aus vollem Herzen vertraut. Erst recht, einen Kinderarzt. Gut. Dann kam da aber wieder … Mehr Da sind’se wieder – Mütterliche Selbstvorwürfe

Zitat #5

Dieses Zitat hat mir vor 2,5 Jahren den letzten Tritt in den Hintern gegeben um eine Entscheidung zu treffen. Ich habe meinen Beruf als Betriebswirtin aufgegeben um neue Wege einzuschlagen. Deshalb liegt mir dieses Zitat ganz besonders am Herzen. Ist was Wahres dran, oder?

In meiner neuen Schublade ist es wirklich toll. Warum ich so viel Angst vor dem Umzug hatte?

Nun. Ihr kennt das sicher. Wir lieben es in Schubladen zu denken. Sehen wir eine Mutter mit 5 Kindern, ist sie für uns eher „nicht berufstätig und finanziell schlecht aufgestellt“. Sehen wir eine schick gekleidet Frau ohne Kinder, mit Chanel Tasche ist sie die „karrieregeile Egomanin“. Sicherlich habe ich damit etwas übertrieben. Aber ein wenig … Mehr In meiner neuen Schublade ist es wirklich toll. Warum ich so viel Angst vor dem Umzug hatte?