Macht es gut, ihr Lieben!

Ihr Lieben, diese Entscheidung fiel mir schwer. Sehr schwer. Aber sie musste gefällt werden. Und nun ist es gut so. Es fühlt sich richtig an.

Mein Blog wird morgen offline gehen. Ebenso mein Facebook und Instagram Account dazu.

Warum ich mich dazu entschieden habe? Nun. Ihr wisst, dass ich vor einiger Zeit schon mal über die Gründe nachgedacht und darüber gebloggt habe. Im Grunde geht es um das unausgewogene Kosten/ Nutzen Verhältnis. Wenn man es mal ganz nüchtern ausdrücken möchte. Da ich aber niemand bin, der Dinge gerne nüchtern betrachtet, hier nochmal die emotionale Erklärung:

Die Blogger unter euch wissen es – das Bloggen kostet Zeit. Viel Zeit. Und es birgt Suchtgefahr. So wie es das Internet und all unsere wunderbaren Social Networks auch tun. Ich habe es bis heute nicht geschafft die Konsequenz an den Tag zu legen, mein Handy nur zu bestimmten Zeiten in die Hand zu nehmen. Nicht ständig Mails zu checken oder Kommentare zu beantworten. Nicht mal eben von hier nach dort zu springen. Nicht noch mal eben „kurz“ etwas zu lesen um dann festzustellen, dass eine ganze Stunde vergangen ist.

Es gibt so viele tolle Blogger dort draußen, deren Artikel und Posts ich verschlingen möchte. Aber woher nehme ich die Zeit dazu? Mein Tag hat schlichtweg nur 24 Stunden.

Ich möchte meinen Fokus nun voll und ganz auf mein Studium richten. Und da ich dabei noch eine „anwesende“ Mama sein möchte, sowohl körperlich als auch emotional, muss ich mein Leben entschlacken um den Fokus nicht zu verlieren. Um meine Familie und mich nicht „aus den Augen“ zu verlieren.

An all die lieben Blogger dort draußen – ihr macht eine tolle Arbeit! Danke, dass es euch gibt. Und danke, dass ihr mich so herzlich in eure Blogger-Welt aufgenommen habt. Wie gerne hätte ich so einige von euch noch mal persönlich kennengelernt… Aber wer weiß, man begenet sich im Leben ja nicht nur einmal.

Natürlich danke ich auch allen meinen Lesern:

Ich danke euch, für jede einzelne, persönliche Mail, die ich von euch erhalten habe. Gegenseitig haben wir uns Mut gemacht. Das war ein wahres Geschenk für mich.

Ich danke euch, dass ihr bei mir mitgelesen habt.

Ich danke euch, für die vielen netten, kritischen aber immer fairen Kommentare.

Ich danke euch, fürs Teilen meiner Artikel.

Danke, dass ihr mich ein kleines Stückchen begleitet habt.

Lebt wohl und passt gut auf EUCH auf! Glück Auf! Nina

P.S.: Meine email Adresse gedankenpotpourri@gmail.com werde ich bestehen lassen.


35 Gedanken zu “Macht es gut, ihr Lieben!

  1. Sehr schade! Aber du hast recht. Es ist schön, das wir von einander lernen können, das wir trost und zuspruch finden, bei den Menschen die bei uns lesen und bei denen wir lesen aber wir dürfen nicht zulassen das wir privat schlussendlich zu kurz kommen weil unser Hobby unsere Leidernschaft und unsere WebFamilie ein Teil unseres Lebens wird. Es wir schwer irgendwann die Waage im Gleichgewicht zu halten…

    Ich freue mich nicht über deine Entscheidung, aber ich finde sie gut, weil sie Zeigt das dir dein Hintergrund wichtig ist. Du wirst dein Ding schon machen und, vielleicht kommst du irgendwann wieder, wer weiß. 😉

    Alles gute!

    LG Mel

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mel, danke, für deine lieben Worte.
      Du sagst es so schön – die Blogfamilie darf nicht zu präsent werden. Und das wurde sie bei mir. Leider konnte ich keinen guten Mittelweg für mich finden. Aber es ist okay. Die letzten Tage, als Nicht-Bloggerin fühlten sich tatsächlich leichter und freier an… Ich bin froh, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.

      Ich freue mich, bei dir weiterlesen zu können 🙂

      Liebe Grüße, Nina

      Gefällt mir

  2. Liebe Nina,
    ich winke dir tiefenentspannt zu- von der anderen Seite 😉 Hab bereits vor einiger Zeit Facebook aus meinem Leben entfernt und meine Blog- Leseliste stark ausgedünnt. Und hey, stell dir vor. Mir fehlt nichts. Im Gegenteil. Ich weiß gar nicht wann ich zuletzt so ruhig und zufrieden war. Es ging immer alles so schnell, viel zu viel unnütze Information und sinnloser Mist der mir meine Lebenszeit wegrieseln gelassen hat.
    In diesem Sinne, hab Dank für deine Zeit, deinen Witz, deine Empathie und deine Weisheit und deine Hilfsbereitschaft. 🙂 Hab eine schöne Zeit mit deinen Lieben!
    Vera

    Gefällt 1 Person

  3. Wirklich sehr schade, ich lese so gern bei dir. Aber ich finde deinen Entschluss auch sehr stark. Respekt für die Selbstdisziplin.
    Alles gute für die Zukunft.

    Liebe Grüße, Heike

    Gefällt 1 Person

  4. Ich würde nichts löschen oder deaktivieren. Lass es doch einfach ruhen, vielleicht willst du eines Tages mal zurück. Hat viel Mühe gemacht, den Stamm aufzubauen, ich würde die Plattformen einfach schlafen lassen. Wie bei den Spionen. 😉

    Alles Gute und ganz viele Grüße,

    Anke

    Gefällt 1 Person

    1. Anke! 🙂 Ein Spionendasein gefällt mir…! Das klingt tatsächlich nach einer gangbaren Möglichkeit. Ich habe gerade meine FB Daten gesichert und dabei fiel mir auf, wieviel sich da im Laufe der Zeit angesammelt hat. Alles ein Stück von mir. Das zu löschen… Tut schon etwas weh.

      Ich hoffe nur, dass es mich nicht wieder zu sehr anzieht, wenn es „nur ruht“. Aber ich denke, ich werde es probieren.

      Es war mir eine Ehre, dich „kennengelernt“ zu haben! Mach bitte weiter so. Ich freue mich über jede deiner Zeilen.
      Herzliche Grüße, Nina

      Gefällt 2 Personen

      1. Guter Plan, meine liebe Nina! 🙂
        Freue mich auch sehr, dich kennengelernt zu haben!
        Das Ruhen betreibe ich zum Beispiel mit meinem Xing-Profil. 2008 ganz euphorisch gestartet, irgendwann festgestellt, dass es Zeitverschwendung ist. Hab es einfach in den Keller getragen und siehe da: Ab und an ergibt sich etwas. 😉
        Studium, Hut ab!
        Ich drücke die Daumen!!
        Wenn du Sehnsucht hast: Ich bleibe hier 😉

        Gefällt 1 Person

  5. Tapfere Nina,
    ich ziehen meinen Hut vor Dir und dieser Entscheidung.
    Seit einiger Zeit bin ich treue Leserin und war immer gefesselt, beseelt und verbunden zu den Dingen, an denen Du uns hast teil nehmen lassen. Ich empfinde Deinen Blog als sehr wertvoll!

    Ich wünsche Dir eine wunderbare Studienzeit! Ein so unglaublich tolles Abenteuer, in das Du Dich da begibst.
    Das dafür auf der anderen Seite etwas „runterfällt“ ist eigentlich nur verständlich. Auch wenn es in diesem Fall sehr zu meinem Leidwesen dein wunderbarer Blog ist.

    Gefällt 1 Person

    1. Meine liebe Andrea, deine Worte tun mir so gut. Danke dafür! Es freut mich sehrsehrsehr, dass dir meine Texte gefallen haben… Und du warst im Übrigen immer ein großes Vorbild für mich – „Mensch, wenn die Andrea es schafft, noch „nebenbei“ zu bloggen, wirst du das auch wuppen. Kannst du eigentlich zaubern? Oder hat dein Tag mehr als 24 Stunden? 😉
      Herzliche Grüße von mir!

      Gefällt mir

  6. Nina, nein das kannst du nicht machen ich werde dich mit Emails vollbauen. Ich verstehe dich und du hast eine riesen Sache vor Dir aber ich bin sooooooo traurig.

    Ich hab dich sehr gern!!!
    Fühl dich umarmt und grüß deinen Mann…
    Deine Dani

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Dani! Oh, bitte! Beschmeißt mich micht Mails. Und bereue keine einzige davon. Ich würde mich sehrsehr freuen, wenn wir weiterhin in Kontakt bleiben. Nur dieser Blog hier, der frisst mich auf. Deshalb musser gehen…

      Danke, für alles bisher. Wir lesen uns!
      Deine Nina.

      Gefällt 1 Person

  7. ❤ Kann nicht jemand anders für dich gehen? Kannste nicht bleiben? Ach, bleib doch noch…

    Nina, mir geht es ganz genauso wie dir und ich blicke mit ehrfurchtsvollen Augen zu dir hoch. Ich weiß, wie schwer das ist: eine erwachsene und disziplinierte Entscheidung zu treffen! (Und ich habe mich nur bei Twitter abgemeldet). Aber auch ich habe mal die Zeit aufgenommen, die Social Media/ Bloglesen/ Blogschreiben pro Tag "kosten", und mir war schlecht danach…
    Du machst das ganz richtig,du hast so tolle Riesenprojekte laufen und Mami biste. Vielleicht kommste ja ab und zu vorbei auf Besuch (Lass mir das Hoffen!).
    Ich wünsche dir alles Liebe und ich lass dich ungern ziehen. Du bist nicht die erste, ich vermisse schon ein paar "Gegangene" und ich weiß anhand der Schwere des Vermissens, nein, wir sind nicht austauschbar. Wir harmlosen Muttchen-Blogtanten.
    Ich knote die Taschentücher in den Händen und winke tapfer zum Abschied, liebe Nina. Und schreib mal. Einen Brief oder so. Ein Telegramm. Einen Zettel?! Lass was von dir hören. Und alles Liebe Gute Glück Schwein Massel. Möge die Sonne des Erfolges deinen Weg bescheinen. Immer.
    Deine Rike

    Gefällt 1 Person

    1. Ollste Rike, jetzt hast DU es geschafft. Ich heule. Maaan, das wollte ich doch nicht. Gib mal bitte kurz dein geknotetes Tüchlein her, ja?

      Danke.

      So. Jetzt geht’s wieder.

      Nein. Wir sind nicht austauschbar. Wir sind keine Mamas, die hier ihren sinnfreien Gedankenrotz zum Besten geben. Und genau das macht diese Blogs so wertvoll. Jeder findet seine Niesche. Und wenn man ehrlich schreibt, findet auch jeder seine „Herzensleser“. Menschen, die ticken wie man selbst. Das ist so – BÄHM! Dafür liebe ich dieses Internet so sehr.

      Und doch… Du weisst schon. Gibt es da wirklich diese dunkelgraue Medaillenseite. Die, die nicht glänzt. Ohne Mist, ich muss jetzt erstmal etwas auf Entzug. Was machen ich denn nun morgens, nach dem Aufstehen. Etwa direkt die Brote der Kinder schmieren? Wird es dann vielleicht gar weniger hektisch bei uns?

      Ach kehr. Nein. Leicht ist es nicht. Aber mach dir keine Hoffnung! Ich stalke dich weiter. Und WEHE, du hörst irgendwann auf. Dann mache ich Terror. Die Welt braucht deine lustigen, Herzensworte!

      Danke, dass es dich gibt. Wie schön, dich hier draußen gefunden zu haben ❤
      Wir lesen uns! Nina

      Gefällt 2 Personen

  8. Liebe Nina,
    es ist wirklich sehr schade, dass dein Blog offline geht. Ich habe gern bei dir gelesen.
    Ich kann es wirklich gut verstehen, dass du dir doch diese Entscheidung getroffen hast.
    Ich hoffe,dass man vielleicht irgendwann nochmal von dir liest

    Danke, dass du einen so schönen Blog hattest und so Schöne Texte verfasst hast.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mäusemama… danke, für deine Worte! Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wie es sein wird… Morgens keine Kommentare beantworten. Keine Statistik anschauen… Und doch bin ich sicher, dass es mir sehr gut tun wird. Hach ja… Nicht einfach…

      Liebste Grüße aus Herten!

      Gefällt 1 Person

      1. Natürlich ist unser Treffen NICHT hinfällig! Ich freue mich darauf! Aber Deinen Blog werde ich trotzdem sehr vermissen. Er war mir der Liebste von allen… ❤

        Gefällt mir

  9. Nein nein NEIN. Wäre ich ein Kind, würde ich mich vor dir auf den Boden werfen und bocken . Aber ich verstehe dich sehr gut. Danke dass ich dich lesen durfte, kennen leider nur online. Ich wünsche dir alles alles Gute für deinen Weg! LG bella

    Gefällt 2 Personen

    1. Oh, Bella! Danke, dass du mir Worte zum Abschied hier gelassen hast. Du darfst trotzend! Das ist sicher nur ein Phase 😉

      Aber du weisst ja, wie das mit der Bloggerei ist. Fluch und Segen zugleich. Es wird mir einfach zuviel.

      Mach bitte weiter so. Denn als Leser werde ich natürlich weiter unterwegs sein!

      Schlaf gut!

      Gefällt mir

    1. Alina!!! Ich bin nicht aus der Welt! Lass uns bitte weiterhin schreiben. Und ich werde ganz, ganz sicher regelmäßig bei dir “ zu Besuch“ sein! Nur muss ich einfach auf mich aufpassen. Und das Internt in Kombi mit meinem Blog verschlingt mich. Viel zu sehr.

      Danke, dass ich dich hier kennenlernen durfte! ❤

      Gefällt mir

      1. Liebe Nina,
        hab Deine Antwort gerade erst registriert. An meiner mail siehst Du ja, dass ich auch nicht aus der Welt bin. Ist schon verrückt, jemanden zu vermissen, den man noch nie gesehen hat. Wir lesen uns!
        Manfred

        Gefällt 1 Person

Magst du mir dazu ein paar Worte schreiben?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s