Impfen!? Seid ihr denn des Wahnsinns.

imageIch habe lange überlegt. Und überlegt. Und überlegt. Beziehe ich Stellung zum Impfthema oder nicht. Ich bin jemand, der keine Probleme damit hat, seine Meinung zu äußern und damit Stellung zu beziehen. Ganz im Gegenteil. Ich liebe fruchtbare Diskussionen. ABER um eine gute, virtuelle Diskussion führen zu können, braucht es drei wichtige Voraussetzungen für mich:

  • Das Thema muss für eine virtuell geführte Diskussion geeignet sein. Hier sehe ich beim Thema Impfen Schwierigkeiten. Die Diskussion ist, verständlicherweise, emotional aufgeladen. Das ist auch gut und richtig so. Geht es doch um weitreichende Konsequenzen. Noch schwieriger wird es aber, wenn das Thema an sich sehr komplex ist und viel Fachwissen erfordert. Dann sollten wir Acht darauf geben, Experten mit in unsere Diskussionen einzubinden. Und das ist online leider nicht oft gegeben.
  • Wenn ich mich an einer öffentlichen Diskussionen beteiligen möchte, möchte ich vollends informiert sein, basierend auf den Informationen aus verlässlichen Quellen. Wie könnte ich sonst eine klare Stellung zu einem Thema beziehen, wenn ich meine Meinung gar nicht haarklein erläutern kann? Und hier sind wir wieder bei Punkt 1. Das Thema an sich ist so komplex, dass ich mich persönlich nicht davon freisprechen würde, meine Meinung unter Umständen zu ändern. Nein. Das ist für mich keine gute Basis um mich an einer öffentlichen Diskussion zu beteiligen.
  • Die Rahmenbedingungen müssen stimmen. Insbesondere für ein emotional so aufgeladenes Thema. Es muss klar sein worüber man genau spricht. Über das Impfen im Allgemeinen? Oder über einzelne Impfstoffe? Das Makrothema muss auf ein Mikrothema heruntergebrochen werden. Man sollte wissen, mit wem man diskutiert. Welchen Hintergrund hat mein Diskussionspartner? Über welches Wissen verfügt er? Welche persönlichen Erfahrungen hat er gemacht? Am besten setzt man sich dazu gemeinsam an einen Tisch. Im Optimalfall mit Menschen die viel Hintergrundwissen besitzen. Schaut sich dabei in die Augen und achtet auf die doch so wertvollen Kommunikationsregeln. Denn diese werden im großen, anonymen Netz leider oft nicht eingehalten.

Deshalb lautet meine Entscheidung wie folgt: Ich möchte mich an der Impfdebatte nicht beteiligen. Meines Erachtens nach, ist diese nicht für eine virtuell geführte Diskussion geeignet.

Sucht euch Menschen denen ihr vertraut, die ihr schätzt und diskutiert mit ihnen darüber. Und dann entscheidet IHR. Wichtig ist – denkt über jede Erkrankung, jede Impfung gesondert nach! Denn es sollte nicht um die Frage gehen „Impfen: Ja oder nein.“, sondern „Impfen: Gegen was?“. So. Und damit habe ich nun doch ein wenig Stellung bezogen. Konsequent inkonsequent. Wie man mich kennt.

Auf das ihr zufrieden mit eurer Entscheidung seid.

Nina


14 Gedanken zu “Impfen!? Seid ihr denn des Wahnsinns.

  1. Ach du schreibst so auf den Punkt. ICh habe mich auch gerade mal verscuht, denn mir ist es wichtig auch mal zu sagen, dass es Menschen gibt, so wie ich die ziemlich beeinflussbar sind und eben nicht ihre gefestigte Meinung zu diesem Thema haben und es gefährlich ist Texta mit derben Pro und Kontra zu veröffenltichen, gerade wie gestern bei Stadt Land Mama so unkommentiert im ersten Moment zu lassen, aber ich denke meinen Wortkonfus kann ich nicht so in gerade Wortreihen bringen wie du -leider, denn dein text ist KLASSE. Wie immer 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, meine Liebe! Ich habe mich auch nicht leicht getan, die richtigen Worte zu finden. Ganz grundsätzlich finde ich die absoluten Pro oder Contra Meinungen zu diesem Thema immer sehr suspekt und schwer nachvollziehbar.
      Ich kann wirklich viele Meinungen dazu gut verstehen und verurteile keine davon. Na ja, eine vielleicht schon. Die kompletten Impfgegner. Damit tue ich mich schwer.

      Liebe Grüße, Nina

      Gefällt mir

  2. Das ist stimmig, was Du schreibst. Für mich kann ich sagen: Der Pharmaindustrie trau ich nicht von 12 bis mittag. Aber selbst rein profitorientierte menschenopfernde Beweggründe sagen nichts über wissenschaftliche Fakten aus. Auch wenn ich diesen Verein echt nicht mag, fachlich kann ich die Notwendigkeit von Impfungen als Laie nur glauben – oder nicht glauben. Mir selbst fehlt eigentlich das Fachwissen, um es beurteilen zu können.

    Gefällt 1 Person

    1. So geht es ja den meisten von uns. Also, dass wir auf das Fachwissen anderer angewiesen sind und uns dann aussuchen können, wem wir nun glauben.
      Schwierig, gerade dann, wenn es um weitreichende Entscheidungen geht.

      Auf der anderen Seite bin ich sehr froh, dass wir hier in Deutschland vor die Entscheidung gestellt werden. Und ich hoffe sehr(!!!), dass das auch so bleibt.

      Ich grüße dich, Nina

      Gefällt mir

Magst du mir dazu ein paar Worte schreiben?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s