Wortgeschenke von Bloggern

Blogs sind zum Lesen da. Richtig? Richtig! Und da dort draußen so viele tolle Menschen bloggen, rebloggen, posten und liken (check: 4 neudeutsche Worte in einem Satz), verliert man verliere ich manchmal ein klein wenig den Überblick.

Deshalb möchte ich euch heute ein kleines Potpourri an Artikeln vorstellen, die mich in der letzten Zeit zum Lachen, Nachdenken und Entspannen gebracht haben:

Zum Lachen

  • Christian aus’m Familienbetrieb hat gebloggt. Über’s Jungbleiben und Altwerden. Lesen! Lachfalten gibt’s gratis!
  • Andrea schrieb auf ihrem Blog Andrea Harmonika über die emotionale Inkontinenz von Müttern. Glaubt mir wenn ich euch sage: bei Andrea gibt’s ne Lachtränengarantie. Wie diese Frau schreibt. Halleluja. Wenn ich mal groß bin, dann will ich das auch können.

Zum Nachdenken

  • Katl von Shoppingdiät hat einen sehr nachdenklich stimmenden Artikel veröffentlicht. In ihrer Familie gab es in kürzester Zeit, gleich drei Todesfälle. Das ist schwer. Und wie erklärt man das seinen Kindern eigentlich am besten?
  • Alu von Grosse Köpfe hat zusammen mit Susanne von Geborgen wachsen einen tollen Artikel mit Tipps für Krankenhausaufenthalte von Kindern geschrieben. Sehr persönlich und sehr wertvoll. Vor allem ein Thema, zu dem ich ansonsten bisher eher wenig gute Infos gefunden habe.
  • Janina, die Herzmutter, ist gerade mit ihrem zweiten Kind schwanger. Alles ist so ganz anders als beim ersten Mal. Läuft halt so nebenher. Kenn ich auch, liebe Janina.
  • Katja, die auf Grummelmama bloggt, nahm an der Blogparade „Eltern werden, Paar bleiben“ teil. Mit einem ganz erfrischenden Artikel der zeigt, wie stark Kinder ihre Eltern zusammenschweißen können. Sie findet nämlich, dass es gar nicht so schwer ist, Paar zu bleiben. Eher im Gegenteil.

Zum Entspannen –> denn: „It’s all about the little things!“

  • Katharina von Stadt, Land, Mama erzählt uns, was ihren Scheiss-Tag der gepaart mit Wut-Tränen daher kam, dann doch noch gerettet hat.
  • Tanya, die auf Lucie Marshall schreibt, erzählte im November von einem bezaubernden Erlebnis mit ihrem Sohn Sam. Und das dollste ist, sie lernte (mal wieder) etwas von ihm. Sam handelte ganz nach dem Motto: „Es bleibt einem im Leben nur das, was man verschenkt hat.“ (Robert Stolz)
  • Alina von Liebling ich blogge jetzt, geht neuerdings mit anderen Augen durch die Welt und dabei entdeckt sie ganz bezaubernde Dinge, die sie spontan tanzen lassen.Mitten inner Stadt!
  • Und last BUT NOT least: Tanja, hat auf ihrem Blog Tjafora „Kurzgebloggt“. Ganz kurz, aber mit ganz viel haaaaach…. And again: it’s all about the little things!

Habt viel Freude beim Stöbern.


3 Gedanken zu “Wortgeschenke von Bloggern

  1. Tolle Zusammenfassung – toller Blogs und mit viel Liebe und Herzblut heraus gesucht. Ich danke dir von ganzem Herzen, dass ich Teil dieser Zusammenstellung sein darf, es bedeutet mir eine Menge von solch einer bezaubernden und tollen Bloggerin erwähnt zu werden! Danke. Und damit meine ich nicht nur Danke im Sinne von toll – nein, ich meine damit: Aus tiefstem Herzen danke, dass ich Teil dessen sein darf!

    In Liebe Alina

    Gefällt 1 Person

Magst du mir dazu ein paar Worte schreiben?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s